Im April 2020 stieg die Auslandsnachfrage nach griechischen Immobilien um 19,3%

Griechenland ist steht an dem Punkt, die internationalen Vorteile zu nutzen, die es aus der rechtzeitigen und erfolgreichen Bewältigung der Corona-Krise gezogen hat. Diese Schlussfolgerung bestätigt sich deutlich mit Blick auf die Nachfrage aus dem Ausland nach Immobilien in GR, da sie nicht nur erwartungsgemäß zurückgegangen ist, sondern sich im Vergleich zu 2019 im Gegenteil sogar stark nach oben bewegt. An dieser Stelle lohnt es sich, darauf hinzuweisen, dass letztes Jahr für den Erwerb von Immobilien durch ausländische Investoren in Griechenland 1,45 Milliarden Euro aufgebracht wurden, eine Steigerung von 29,4% gegenüber 2018, mit 1,128 Milliarden Euro, ein ebenfalls rekordverdächtiger Betrag.

In Bezug auf die Herkunft der Nachfrage aus dem Ausland ist Deutschland laut einer Suchplattform das Land mit der höchsten Mobilität, gefolgt von Großbritannien, den USA, Zypern und Australien.

Die deutsche "Vorreiterrolle“ bei der Νachfrage spiegelt die vertikale Verbesserung des Images Griechenlands wider, aber auch die Tatsache, dass Deutschland immer einer der wichtigsten "Blutspender" des griechischen Tourismus und damit des Kaufs von Ferienhäusern war. Gleichzeitig wurde in den letzten zwei Jahren zur Förderung griechischer Immobilien in Deutschland intensiv Werbung betrieben.

article_picture_copy_copy.jpg

Artikel aus der Zeitung “Kathimerini” vom 10.05.2020

RECENT ARTICLES

ERRIKOS
ERRIKOS
ERRIKOS
DIESEN ARTIKEL WEITERLEITEN

Kontakt

+30 22840 53334 |
folgen Sie uns
abonnieren

© 2023 KOHLS IMMOBILIEN CONSULTING. ALL RIGHTS RESERVED